Lexikon » O

#Obstschaumwein

Dem Schaumwein ähnliches Getränk, dessen Ausgangsstoffe ein dem Wein ähnliches Getränk (herkömmlich als Obstwein, Fruchtwein, Apfelwein usw. bezeichnet) oder Most aus Kernobst ist. Das Wort Schaumwein darf nur in Verbindung mit dem Namen der Frucht verwendet werden (§ 11 Abs. 2 Alkoholhaltige Getränkeverordnung).

Siehe auch: schaumweinähnliche Getränke

#Obstsekt

Unzulässige Bezeichnung für dem Schaumwein ähnliche Getränke

#oeil de perdrix

(franz. »Rebhuhnauge«) Alte Bezeichnung für sehr hellen Roséesekt (auch »zwiebelfarben« genannt)

#Oenocyanin, Önin

Farbstoff, der in den Häuten der Beeren roter und blauer Weintrauben enthalten ist. Der aus ihnen gekelterte Most ist dem der »weißen« Trauben gleich; die rote Farbe nimmt er erst an, wenn er auf den Schalen stehen bleibt. Aus dem hell gekelterten Saft blauer und roter Beeren werden auch viele »weiße« Schaumweine hergestellt.

#on the rocks

(engl.) mit Eisstücken serviert; bitte kein Eis in einen Schaumwein oder Sekt! »On the rocks« kommt vom Whisky.

#Oxydation

Die Gerbstoffe (Polyphenole) und Farbstoffe oxydieren meist durch Sauerstoffeinwirkung. Die Folge sind Zunahme der Rauhigkeit und Farbveränderungen, auch bitter (adstringierend) schmeckende Komponenten. Die Gerbstoffe wirken wie Katalysatoren; Acetaldehyd wird freigesetzt.

Siehe auch: Acetaldehyd