Rinderfilet in Sekt mariniert

Zutaten für 4 Personen:

1 Karotte
1 Zwiebel
½ l roter Sekt, trocken
1 Zweig Thymian
1 Lorbeerblatt
4 Rinderfiletscheiben zu 200g
30 g Butter
1 EL Olivenöl
5 cl Cognac
Salz, Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung:

Geschälte Karotte und Zwiebel in Scheiben schneiden, mit dem Sekt, Thymian und Lorbeerblatt in eine Schüssel geben. Rinderfilets darin mindestens 12 Stunden einlegen. Butter und Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, die gut abgetrockenen Filets von beiden Seiten gut anbraten. Mit dem Cognac flambieren und danach salzen und pfeffern. Dazu schmeckt eine süßlich-scharfe Sauce, die man folgendermaßen herstellt: Nach dem Warmstellen der Filets das Bratenfett abschütten, 0,1 l Marinade angießen und aufgefüllt mit 1 EL Quittengelee und 2 EL Preiselbeerkompott zur Hälfte einkochen. 0,2 l Crème Fraîche unterrühren und alles zu einer sämigen Sauce kochen. 2 EL grünen Pfeffer dazugeben und mit 30 g eiskalter Butter binden.