Gurkenkaltschale mit Kräutergarnelen

Zutaten für 6 Portionen:

2 Salatgurken (à 400 g)
250 g Joghurt
500 g Quark (40 %)
etwas Gemüsefond
(evtl.) Salz, frisch gemahlener Pfeffer
2 1/2 EL Zitronensaft und 4 EL Sekt
1 Prise Zucker
etwas Chili-Pulver
1 Beet Kresse

Zubereitung der Gurkensuppe:

Die Gurken abspülen, längs halbieren und die Kerne mit einem Teelöffel herauskratzen. Das Fruchtfleisch in Stücke raspeln oder klein schneiden und zusammen mit dem Joghurt und dem Quark im Mixer fein oder mit dem Stabmixer pürieren. Falls die Suppe sehr dickflüssig ist, so viel Fond unterrühren, bis sie die richtige Konsistenz hat. Gurkensuppe mit Salz; Pfeffer, Zitronensaft, Prise Zucker und etwas Chili würzig abschmecken und bis zum Servieren kalt stellen. Auf kleinen Tellern anrichten und mit Kresse garnieren.

Gurkenkaltschale mit Kräutergarnele

Kräutergarnelen:

1–2 Packungen Garnelen TK (ca. 300 g)
1 EL Zitronensaft
50 ml Sekt
3 EL Olivenöl
gemischte Kräuter: Schnittlauch, Petersilie, Basilikum, Dill
1 Prise Zucker, grober Pfeffer, etwas Salz

Zubereitung der Kräutergarnelen:

Garnelen auftauen und abtropfen lassen. In eine Schüssel geben und aus den restlichen Zutaten eine Marinade erstellen. Darin die aufgetauten Garnelen min. 1 Stunde (oder über Nacht) im Kühlschrank marinieren. Die Garnelen aus der Beize holen und auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech verteilen und im vorgeheizten Backofen bei 180 °C Umluft ca. 10 Minuten garen. Die gegarten Garnelen in einem Sieb abtropfen und abkühlen lassen und dann auf Spieße stecken. Die Spieße zur Suppe servieren.

Dazu passt frisches Baguette.